Ein Buch mit Deinem Namen

Mit etwa 2 Jahren bekam meine Tochter ein Buch geschenkt. Es hieß „Adas größter Wunsch“. Ich musste es ihr unentwegt vorlesen. Stunde um Stunde, Abend für Abend. Sie liebte wohl die Tatsache, dass die Protagonistin ihren Namen trug.

de-09

Ach Du Schreck, mein Name ist weg!

Nachdem Adas größter Wunsch am Ende der Geschichte natürlich in Erfüllung ging, war es eine gute Indentifikation, eine mit Happy End. Ich bin überzeugt, dass Kinder Bücher lieben, in denen ihr Name auftaucht. Wir tragen ihn schließlich unser ganzes Leben mit uns herum, er gibt uns Identität, eine Heimat und manche glauben sogar, seine Bedeutung färbe auf unsere Persönlichkeit ab.

Wie auch immer, neulich schickte mir ein lieber Kollege einen Link zu einem personalisierbaren Kinderbuch. Eigentlich bin ich kein Fan von all den individualisierten Brotdosen, T-Shirts, Trinkflaschen, Wickeltaschen im hübschen Design. Noch dazu muss bei einem Kinderbuch die Geschichte im Vordergrund stehen. Sie und die Illustrationen müssen kurzum einfach gut sein. Kommerzielle Aspekte wie Personalisierbarkeit haben da nur bedingt einen Platz.

Bei dem Buch „Ach Du Schreck, mein Name ist weg!“ ist die Übung gelungen. Die Illustrationen sind kräftig, mutig und witzig, die Geschichte einfach und gut. Wer also seinem Kind, Patenkind, seiner Nichte oder seinem Neffen zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zur Taufe ein ganz besonderes Geschenk machen möchte…

bestellt „Ach Du Schreck, mein Name ist weg!„.

Oh la la: Ein Wal und ein Dinosaurier in der Badewanne (ab 4 Jahren)


Nick und der Wal
Text und Illustrationen:
Benji Davies (Januar 2014)

Die Waschanleitung für ein Wollmammut habt Ihr bereits. Hier kommen Teil 2 und Teil 3: die Geschichten vom kleinen Nick, der einen gestrandeten Wal in der Badewanne versteckt und jene vom Dinosaurier in der Badewanne.

Kinderbuch Nick und der Wal

Nick und der Wal

Liebevoll erzählt und malt die britische Autorin die Geschichte vom kleinen Nick, der allein mit seinem Vater am Meer wohnt. Der Vater arbeitet viel und die Mutter lebt nicht mehr. Eines Tages, nach einem Sturm, findet Nick am Strand einen liegengebliebenen Wal. Klein genug, dass er ihn forttragen und mit nach Hause nehmen kann, um ihn dort in der Badewanne zu verstecken. Ob das gut geht? Lest die melancholisch geschriebene Geschichte selbst und erfahrt, ob Nick seinen neuen Freund behalten kann.

Verlag: Aladin Verlag


Ein Dinosaurier in meiner Badewanne

Text und Illustrationen: Catalina Echeverri (Juli 2014)

Kinderbuch Ein Dinosaurier in meiner Badewanne

Ein Dinosaurier in meiner Badewanne

Das knallbunt illustrierte Kinderbuch ist das Zuhause der Geschichte von Amelia. Sie hat Besuch aus Frankreich: Pierre, der wie zu erwarten, äußerst charmant und stilecht mit gezwirbeltem Schnurrbar auftritt, aber dennoch in der Badewanne versteckt werden muss. Das ist bei der Größe des Tieres und der des Badezimmers gar nicht so einfach. Brenzlig wird es immer dann, wenn die Eltern hereinkommen. Ob Amelia geschickt genug ist und welche fantastischen, aberwitzigen Abenteuer sie mit Pierre erlebt, lest Ihr in der skurril erzählten Geschichte des Magellan Verlags. Die Bilder wirken wie Kino, sie scheinen sich zu bewegen und nehmen Euch mit auf eine fantastische, französisch eingefärbte Reise. Bon voyage.

Verlag: Magellan Verlag


Erst Mamas und jetzt: Papas mit ihren Kindern (ab 1 Jahr)

Auf den entzückenden Vorgänger „Mamas mit ihren Kindern“ folgt nun der Nachfolger „Papas mit ihren Kindern“ – schließlich ist der männliche Teil der Eltern inzwischen unverzichtbar in die Betreuung und Erziehung der Kinder eingebunden. Denn längst ist klar: Papas sind ebenso wichtig Mamas.

Kinderbuch Papas mit ihren Kindern, Aracari Verlag

Papas mit ihren Kindern

Autor und Illustrationen: Guido van Knechten (Februar 2015)

Das Bilderbuch veranschaulicht eine innige Beziehung von Vätern und Kindern: zwischen groß und klein, stark und nicht so stark, zwischen erwachsen und unerfahren, zwischen aufmerksam und verspielt. Zu sehen sind u.a. Frosch und Fröschlein, Fisch und Fischlein, Krokodil und Krokodilbaby sowie Nashorn und Nashörnchen.

Ein Buch zum Vorlesen, Erzählen oder einfach nur zum Anschauen.

Verlag: Aracari

Vom Anfang: Mamas mit ihren Kindern (ab 1 Jahr)

Mamas sind die Urgewalt unserer Existenz. Kein Mensch kann sagen, wie viel unerforschte Energie von ihnen ausgeht, wie stark und auf ewig wir mit ihnen verbunden sind. Doch wir alle haben eine Ahnung davon.

Kinderbuch Mamas mit ihren Kindern

Mamas mit ihren Kindern

Autor und Illustrationen: Guido van Genechten (Januar 2014)

In dem Bilderbuch präsentieren sich Tier-Mamas mit ihren Kindern. Krabblen oder grasen im Bild – alle verbunden über Liebe, fürsorgliche Blicke und behütende Gesten. Ganz elementar in Schwarz-Weiß. Wie wichtig eine Mama ist, wissen 12 Monate alte Kinder ganz genau und haben große Freude am Betrachten dieser unverwüstlichen Beziehung.

Verlag: Aracari

Sanft und ohne Schrecken: Hannas Nacht (ab 5 Jahre)

Kinderbuch Hannas Nacht

Hannas Nacht

Autorin und Illustrationen: Komako Sakai (September 2013)

Nächte sind lang. Nächte sind finster. Für Kinder häufig ein gruseliger „Ort“eine. Es ist still. Alle schlafen. Mit hinreißend filigranen Illustrationen erhellt das Buch die schönste Seite der Dunkelheit. Die Nacht als warmer Kakao mit Schlagsahne.

Wer hat ein Kind, das die Nacht fürchtet und wünscht sich, es wäre anders? Wünscht sich, es könnte vielleicht sogar die Schönheit der Nacht erkennen? Dann ist dieses Bilderbuch ab sofort Euer Freund. Erzählt wird Hannas Nacht. Hanna erwacht. Es ist dunkel und still. Alle schlafen. Hanna geht allein aus dem Zimmer, geht allein auf die Toilette, geht allein zurück in ihr Zimmer. Dort schläft auch die Schwester. Hanna entdeckt die Einzigartigkeit, nun Herrin über alle Dinge zu sein. Sie nimmt sich die Buntststifte der Schwester und malt damit. Diebisch erfreut, dass die Schwester nichts davon merkt. Dann wird Hanna müde und schläft wieder ein. Geborgen und glücklich.

In dunklen Grau-Blau-Tönen schraffiert und dennoch voller Wärme. Hannas Nacht ist ein kleines Wunder. Unspektakulär, spektakulär. Hanna ist die Heldin ihrer Nacht.

Verlag: Moritz

Endlich: GECKOs große Geschichtenwelt (ab 3 Jahre)

Kinderbuch Geckos große Geschichtenwelt

Geckos große Geschichtenwelt

Nicht ohne Grund sind es die Großmütter und Großväter die klischeehaft die Geschichtenerzähler sind. Sie haben die meisten Jahre auf dem Buckel, kennen die Welt, das Leben, die Menschen. Wissen von Wundern und glücklichen Enden.

Wer die meisten Jahre hat, hat die meisten Geschichten. Diese Formel kann man auf die Kinderbuchzeitschrift GECKO und das nun daraus entstandene Geschichtenbuch ohne weiteres übertragen. Nach 6 Jahren GECKO nun das GECKO-Geschichtenbuch. GECKO ist zwar noch kein Großvater, aber immerhin hat er eine Menge Erfahrung: 14 Geschichten erzählen von Freunden, Tieren und Sachen, die es gar nicht gibt – garniert mit Feuerwerks-Wow-Illustrationen, eine schöner als die andere.

Seit 6 Jahren erscheint GECKO alle zwei Monate. In jeder Ausgabe: Verrückte Geschichten, Quatschgedichte, Reimspiele, Bilder- und Sprachrätsel, Lesetipps und ein erstaunliches Alltags-Experiment. Erdacht von gewitzten und berühmten Autoren, gezeichnet von erfinderischen und überschäumenden Illustratoren, gebracht vom Postboten.
GECKO ist werbefreie Zone und trägt das Qualitätssiegel der Stiftung Lesen.
Der erste GECKO durchlief 2007 die Druckerpresse – inzwischen ist ein wahrer Schatz von über 100 Geschichten zusammengekommen.
GECKO gibt es im fairen, jederzeit kündbaren Abo oder als Einzelexemplar und kann in jeder Buchhandlung bestellt werden.

Verlag: mixtvision / gecko-kinderzeitschrift.de

Wie geht es Dir? Mir geht es gut! (ab 5 Jahre)

Wie geht es Dir? Mir geht es gut! Kinderbuchblog ich liebe kinderbücher

Wie geht es Dir? Mir geht es gut!

Innenansichten eines Briefkastens

Autorin: Doreen Beilke (März 2013)
Illustration: Lena Ellermann

Wenn Briefe sprechen oder gestikulieren könnten, käme aus jedem Briefkasten tumultartiger Lärm und wackelten die Wände. Leise Briefe, laute Briefe, formelle Beschwerdeschreiben, heiße Fanpost, Dankesbriefe, schwärmerische Urlaubskarten, glühende Liebesbriefe, Bewerbungen, Wunschzettel, fröhliche Glückwunschpost und und und…kaum auszudenken, wie es in einem italienischen Briefkasten zuginge.
Jeder Brief ist wichtig. Jeder Brief ist einzigartig. Fast jeder Brief transportiert Hoffnungen, jeder Brief ist für die Zukunft.
Das Buch „Wie geht es Dir? Mir geht es gut!“ erhellt das Innenleben eines Briefkastens. Einfühlsam und gewitzt schauen Autorin und Illustratorin in die Seelen der Menschen, erklären ihre Freuden, Nöte und Hoffnungen.
Ein offenes Briefgeheimnis für alle.
Mit Sicherheit bekommen Eure Kinder durch das Buch Lust, auch mal wieder einen Brief zu schreiben.

Verlag: Klett Kinderbuch