Ein Buch mit Deinem Namen

Mit etwa 2 Jahren bekam meine Tochter ein Buch geschenkt. Es hieß „Adas größter Wunsch“. Ich musste es ihr unentwegt vorlesen. Stunde um Stunde, Abend für Abend. Sie liebte wohl die Tatsache, dass die Protagonistin ihren Namen trug.

de-09

Ach Du Schreck, mein Name ist weg!

Nachdem Adas größter Wunsch am Ende der Geschichte natürlich in Erfüllung ging, war es eine gute Indentifikation, eine mit Happy End. Ich bin überzeugt, dass Kinder Bücher lieben, in denen ihr Name auftaucht. Wir tragen ihn schließlich unser ganzes Leben mit uns herum, er gibt uns Identität, eine Heimat und manche glauben sogar, seine Bedeutung färbe auf unsere Persönlichkeit ab.

Wie auch immer, neulich schickte mir ein lieber Kollege einen Link zu einem personalisierbaren Kinderbuch. Eigentlich bin ich kein Fan von all den individualisierten Brotdosen, T-Shirts, Trinkflaschen, Wickeltaschen im hübschen Design. Noch dazu muss bei einem Kinderbuch die Geschichte im Vordergrund stehen. Sie und die Illustrationen müssen kurzum einfach gut sein. Kommerzielle Aspekte wie Personalisierbarkeit haben da nur bedingt einen Platz.

Bei dem Buch „Ach Du Schreck, mein Name ist weg!“ ist die Übung gelungen. Die Illustrationen sind kräftig, mutig und witzig, die Geschichte einfach und gut. Wer also seinem Kind, Patenkind, seiner Nichte oder seinem Neffen zu Weihnachten, zum Geburtstag oder zur Taufe ein ganz besonderes Geschenk machen möchte…

bestellt „Ach Du Schreck, mein Name ist weg!„.

Advertisements

Endlich Sommer: Endlich wieder zelten!

Text und Illustration: Philip Waechter (Juni 2015)

Endlich Sommer und endlich wieder zelten. Egal wo: ob in Kroatien, auf Korsika, in Italien, an der Ostsee oder im eigenen Garten. Hauptsache zelten und draußen sein und sechs Wochen keine Schule.

Kinderbuch Endlich wieder zelten

Endlich wieder zelten!

Mit dem humorvoll und heiter illustrierten Kinderbuch kramt Philip Waecher alte Erinnerungen hervor und beschreibt das Zelten, wie es damals war und heute noch ist, in gut beobachteten Einzelheiten und liebevollen Details.

Beispielsweise ist der Stellplatz ideal, wenn die Entfernung zu den Toiletten passt und man kann das Schnarchen der Nachbarn oder ihren miserablen Musikgeschmack nicht abschalten. Und man erhält allerlei wertvolle Zelt-Tipps, beispielsweise den, dass ein feuchter Lappen im Eingangsbereich vor Versandung des Zeltes schützt. Und dann gibt es jene Zeltplatzurlauber, die perfekt ausgerüstet sind, mit Handstaubsauger, Küchenzelt und ausreichend Wäscheleine und andere die nicht einmal Flickzeug dabei haben. Und es ist wunderbar gemütlich, wenn der Regen aufs Zeltdach prasselt.

Zelten ist nie langweilig und das Allergrößte. Und bitte Sommer: Bleib noch ein bisschen.

Verlag: Beltz & Gelberg

Erst Mamas und jetzt: Papas mit ihren Kindern (ab 1 Jahr)

Auf den entzückenden Vorgänger „Mamas mit ihren Kindern“ folgt nun der Nachfolger „Papas mit ihren Kindern“ – schließlich ist der männliche Teil der Eltern inzwischen unverzichtbar in die Betreuung und Erziehung der Kinder eingebunden. Denn längst ist klar: Papas sind ebenso wichtig Mamas.

Kinderbuch Papas mit ihren Kindern, Aracari Verlag

Papas mit ihren Kindern

Autor und Illustrationen: Guido van Knechten (Februar 2015)

Das Bilderbuch veranschaulicht eine innige Beziehung von Vätern und Kindern: zwischen groß und klein, stark und nicht so stark, zwischen erwachsen und unerfahren, zwischen aufmerksam und verspielt. Zu sehen sind u.a. Frosch und Fröschlein, Fisch und Fischlein, Krokodil und Krokodilbaby sowie Nashorn und Nashörnchen.

Ein Buch zum Vorlesen, Erzählen oder einfach nur zum Anschauen.

Verlag: Aracari

Himmlisch: Meer Malen (ab 4 Jahre)

Illustrationen: Harriet Russell (April 2014)

Das Meer fasziniert uns alle. Warum eigentlich? Darüber zerbrechen sich Philosophen, Buchautoren und Wissenschaftler seit Jahren die Köpfe. Viele Erklärungen passen und womöglich passt auf jeden von uns eine andere Antwort. Kinder spielen instinktiv mit dem Meer. Denn Wasser reagiert.

Kinderbuch Meer Malen Verlag Antje Kunstmann Kinderbuchblog Ich liebe Kinderbücher

Kinderbuch Meer Malen Verlag Antje Kunstmann

In dem Mal- und Mitmachbuch versammelt sich der Kosmos des Meeres: Seine Lebewesen, Schätze, Farben, Funktionen und Freunde. Perfekt für die Reise oder zur Urlaubsvorbereitung und warum nicht als Lichtblick an trüben Wintertagen. Malen, träumen, spielen und nachdenken. Wer das Meer liebt, liebt dieses Buch.

Verlag: Antje Kunstmann

Verschenkt: Das niesende Nachbarhaus

Autorin: Kari Smeland, Illustrationen: Ulla Mersmeyer (Juli 2014)

Auf der Suche nach einem Geschenk, überzeugte mich dieses Buch. Hauptsächlich wegen des Titels, der unprätentiösen und fröhlichen Cover-Illustration und dem Zitat auf der Rückseite „…nordischer Lesespaß für die ganze Familie.“ Dabei dachte ich an den Spaß, den wir mit dem dänischen Kinderbuch „Matti und Sami“ hatten.

Kinderbuch das niesende Nachbarhaus

Das niesende Nachbarhaus

Der Klappentext verheißt folgende Geschichte: Die Zwillinge Stjerne und Lykke hören es aus dem Nachbarhaus niesen. Was nicht sein kann, denn dort wohnt schon seit Jahren niemand. Ein guter Grund, Detektiv zu spielen und das Rätsel zu lüften. Eingebettet ist die Aufklärung des Geheimnisses in eine turbulente Familiengeschichte mit allem was dazu gehört: Eltern, Tieren und viel Chaos.

Verlag: Dressler

Vom Anfang: Mamas mit ihren Kindern (ab 1 Jahr)

Mamas sind die Urgewalt unserer Existenz. Kein Mensch kann sagen, wie viel unerforschte Energie von ihnen ausgeht, wie stark und auf ewig wir mit ihnen verbunden sind. Doch wir alle haben eine Ahnung davon.

Kinderbuch Mamas mit ihren Kindern

Mamas mit ihren Kindern

Autor und Illustrationen: Guido van Genechten (Januar 2014)

In dem Bilderbuch präsentieren sich Tier-Mamas mit ihren Kindern. Krabblen oder grasen im Bild – alle verbunden über Liebe, fürsorgliche Blicke und behütende Gesten. Ganz elementar in Schwarz-Weiß. Wie wichtig eine Mama ist, wissen 12 Monate alte Kinder ganz genau und haben große Freude am Betrachten dieser unverwüstlichen Beziehung.

Verlag: Aracari

Finden: Manche sind anders (ab 3 Jahre)

Kinderbuch manche sind anders

Manche sind anders

Autorin: Britta Teckentrup, Illustrationen: Birgit Franz (März 2014)

Manche sind anders. Das Buch hilft, sie zu sehen. Es gibt Andersartigkeit, die man auf einen Blick erkennt, aber auch jene, die sich im Detail versteckt und vielleicht ist genau dieses Detail entscheidend.

Welcher Vogel hat den Wurm gefunden? Welche Fledermaus liegt noch in den Federn? Welches Kamel hat vier Höcker? Welches kleine Nashorn hat sich hingesetzt? Und welcher pummelige Panda tanzt aus der Reihe? Tolle Suchbilder garniert mit einprägsamen Reimen.

Wer mit seinen Kindern nicht ausschließlich in Wimmelbüchern nach der Nadel im Heuhaufen suchen möchte, hat mit diesem Buch eine Alternative. Es schult die visuelle Wahrnehmung und die Konzentratition. Ich wette, die Kinder finden die Tiere schneller als ihr.

Verlag: Prestel